Haben Sie lauter Affen auf den Schultern, die dort nicht hingehören?! Wer den Konflikt oder das Problem hat, muss es auch lösen. Befähigen Sie Ihre Mitarbeiter durch uns, auf Dauer ihre Probleme selbst zu lösen.
Führungskräfte oder Mitarbeiter des Personalbereichs eignen sich meistens nicht für die Konfliktklärung, weil sie fast immer Teil des Systems sind. Nur den den Konflikt so laufen lassen, geht auch nicht. Ursache für Mobbing in den Unternehmen, sind meisten ungelöste Konflikte.
Laut der Zeitschrift Spiegel sind ca. 1,8 Mio. Menschen in Deutschland vom Mobbing betroffen. Es werden ca. 2,3 Milliarden Euro an Fehltagen durch Mobbing verursacht. Nichts tun, kann dem Unternehmen viel Geld kosten. Lesen Sie dazu unseren Beitrag auf dem Personalerblog.
Voraussetzung für die Konfliktklärung ist, dass Betroffene sicher sein können, dass eine Unterstützung vertraulich und unabhängig ist.

Referenzen

"Selten habe ich mit einem Menschen wie Peter gearbeitet, der solch ein tiefes Verständnis vom Dialog und eine solche Umsetzungskompetenz hat."
Freeman Dhority, Professor MIT und Mitbegründer des MIT-Dialogprojekts

eine Seite zurück

Betroffene lösen ihre probleme selbst

"Überall wo Menschen miteinander zu tun haben, machen sie sich zu schaffen (Schulz von Thun).
Wir haben die Konfliktklärung während unseres Psychologiestudiums in einer persönlichen Ausbildung bei Prof. Schulz von Thun gelernt und wenden diese Fähigkeiten in Unternehmen in Einzel- und Gruppencoachings seit über 20 Jahren an. Eine besondere Fähigkeit ist die Dialogprozessbegleitung. Wir sind in der Lage, Menschen einen dritten Weg zu zeigen, mit ihren Konflikten so umzugehen, dass für alle eine konstruktive Zusammenarbeit entsteht.

Unsere Arbeitsweise

Unser Ziel ist, die Betroffenen zu befähigen, ihre Konflikte selbst zu lösen. Wir trainieren Mitarbeiter in Konfliktklärung, damit sie Ihre Probleme selbst lösen. Eine wesentliche Fähigkeit zur Konfliktlösung kann auch der Dialog sein. Wir verfügen neben über Zusatzqualifikationen in der Dialogprozessbegleitung und in der bedürfnisorientierten Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg. Wir behalten uns im Einzelfall vor, zu entscheiden, ob wir uns auf eine Konfliktklärung einlassen. Das gehört für uns zur professionellen Beratung im Vorfeld. Sie können sich darauf verlassen, dass wir Sie unterstützen.

Das leisten wir für Sie!
  • Wir klären im ersten Schritt, ob eine Konfliktklärung notwendig und möglich ist.
  • Konfliktaufnahme mit den Betroffenen
  • Anwendung vielfältiger Methoden zur Konfliktklärung, die die Betroffenen selbst anwenden können
  • Einleitungen von Selbstklärungsphasen
  • Unterstützung bei inneren und äußeren Überforderungen
  • Erklärungen und erarbeiten tragfähiger Lösungen durch die Betroffenen
  • Positiver Abschluss der Konfliktklärung